Im Moment beschäftigen mich ein Webshop und mehrere Internetseiten. Die Internetseiten sind teilweise weniger kompliziert und teilweise probiere ich einige neue Dinge aus. Bei jedem Projekt ist mein persönliches Ziel etwas Neues zu lernen. Da ist mir bisher immer gut gelungen, auch wenn es manchmal nur Kleinigkeiten sind. Aber oft sind das die wertvollsten Dinge, die man seinem Know How hinzufügen kann. Die Programmierung des Projektes geht voran. Hier hat mich eine Exceldatei leider viel Zeit gekostet.

Aus dieser Datei sollen Daten eingelesen und in die Datenbank importiert werden. Eigentlich ist das nichts neues und ich habe es schon oft umgesetzt. Doch diesmal schien es nicht zu gelingen, bis ich bemerkte, dass die Exceldatei verborgene Sheets enthielt und ich immer das falsche Sheet beackerte. Kaum hatte ich das richtig gemacht, konnte ich die Daten in den Speicher einlesen und ich kann mich jetzt an den eigentlichen Import machen.

Dann sind da noch die Dinge, die erstmal so aussehen, als wären sie schnell erledigt. Meist sind sie das auch, aber in der Summe kosten sie dann doch viel Zeit. Eine kleine Auswahl? Herr H. möchte das Luftbild von einem Flyer, Herr D. fragt, ob ich mal nach seinem Drucker schauen könnte, Frau A. braucht ein Plakat, …

Freiatg hatte ich mir dann vorgenommen, langsam in den Feierabend zu gleiten. Datzu hatte ich mir zwei Weizen genehmigt. Und an meinem höhenverstellbaren Schreibtisch kam tatsächlich Partystimmung auf.

Letzte Woche hatte ich angekündigt, mal einige Schritte joggen zu wollen. Tatsächlich hatte ich die Laufschuhe an. Einmal habe ich es mit einer starren Bandage versucht und fand es ziemlich unangenehm. Der Versuch ohne Bandage war da schon besser und ich konnte schon mal einige hundert Meter ohne Schmerzen auf ebener Strecke laufen. Die meisten Meter habe ich in der vergangenen Woche aber gehend zurückgelegt: 538 Kardiopunkte und 86.110 Schritte kamen zusammen.