Mehr Zeit als gedacht nimmt der Wahlkampf für die hessische Kommunalwahl in Anspruch. Schnell noch ein Druckprodukt erstellen, füttern der sozialen Medien und beantworten von Kommentaren usw.

Die Webseite eines jungen Sängers konnte ich abschließen und sie ist, wenn ihr die Zeilen lest, online. Beim Webshop sind die Bilder eingestellt und es sind noch die letzten Ergänzungen vorzunehmen und dann wird er auch online gehen.

Ich rechne noch in der kommenden Woche damit. Die Programmierung des größeren Projekts ist etwas ins Stocken geraten, weil in Setup eines anderen Projekts leider fehlerhaft war und bei der Installation einer neuen Version einige Konfigurationsdateien geschluckt hatte.

Kleinere Projekte lagen ebenfalls auf Eis und werden nun wieder forciert. Die gelieferte Hardware, ein Konferenzsystem konnte ich zu Hause erfolgreich testen und es wird in der kommenden Woche ausgeliefert.

Nach dem Frost erlebten wir noch eine böse Überraschung im Sporthaus – ein massiver Wasserrohrbruch mit nicht unerheblichen Mengen Wasser, die ins Mauerwerk und den Fußboden gelaufen sind. Das wird uns auch noch längere Zeit beschäftigen.

Der Winter hat sich nach einigen Tagen mit strengem Frost inzwischen verabschiedet und wir kratzen schon fast die zwanzig Grad Plus. Ein ziemlicher Sprung und jetzt gibt es auch keine Ausrede mehr, ins Laufen zu kommen. Zum Zählen von Drucksachen habe ich gerade die Personenwaage in meinem Büro stehen und die sagt auch ganz deutlich: „Geh Laufen, alter Mann“. Das Sprunggelenk ist auch wieder stabiler und ich werde die ersten Meter wagen. In der vergangenen Woche erreichte ich 486 Kardiopunkte und 89.602 Schritte.