Mit der Wahl am Sonntag ging der Wahlkampf zu Ende. Zahlreiche Beiträge in den sozialen Medien und auf der Internetseite wurden erstellt, Videos gedreht, geschnitten und aufbereitet. Trotz des Umfangs wäre aus meiner Sicht noch mehr möglich gewesen. Jetzt kann ich mich wieder mehr um meine Projekte kümmern und das ein oder andere zum Abschluss bringen.

Der Shop ist online und erste Artikel wurden schon verkauft, zwar mit telefonischer Kontaktaufnahme aber verkauft ist verkauft. Hin und wieder kommen Bilder von der Shopbetreiberin und ich bereite diese für den Shop auf.

Die Genossenschaftsverwaltung ist in der Betaversion zum Testen an die Kunden gegangen. Rückmeldungen stehen noch aus. Die Datenaufbereitung des Produktivsystems steht in der kommenden Woche an.

Eigentlich hatte ich geplant mit Kimai die Zeiten zu erfassen. In einem Kundenprojekt funktioniert das gut, bei meinen Projekten fehlt mir leider die Disziplin und dass muss besser werden. Ich werde den März noch so laufen lassen und nur in lockerer Abfolge die Zeiten eintragen. Ab April werde ich die Aufgaben dann bestenfalls sofort vermerken. Dann geht auch nichts verloren.

Disziplin fehlt mir auch bei den Inhalten an der Internetseite. Der Beitrag für die Vorwoche kommt meistens erst dann, wenn eigentlich schon der Beitrag für diese Woche dran wäre. Andere Inhalte oder Anpassungen bleiben liegen und ich muss hier auch mal eine Regelmäßigkeit einführen.

Mit 428 Kardiopunkten und 78.734 Schritten brachte ich nur eine mäßige Laufwoche auf die Straße. Immerhin konnte ich abends schon mal testweise 500 m Joggen, ohne dass mein Sprunggelenk geschmerzt hat. Ich muss mich also aufraffen und die Laufschuhe öfter anziehen und Meter machen.